Als Mitwelt verstehen wir die Welt inmitten der wir leben! Wir sind ein Teil dieser Welt, also sprechen wir nicht von der Umwelt, sondern der MITWELT!

Die MITWELTTECHNIK ANDERS beinhaltet somit alle Bereiche, die unser Leben betreffen – mittelbar und direkt oder unmittelbar und indirekt.

Die MITWELTTECHNIK ANDERS bezeichnet das Gesamtkonzept, das zu der jeweiligen Aufgabenstellung benötigt wird.
Es kann somit die Luft, das Wasser, den Boden, die Tiere oder den Menschen beinhalten.

Um eine Lösung umzusetzen, werden die jeweils benötigten Bausteine, z.B. AGROTECHNIK ANDERS und WASSERTECHNIK ANDERS miteinander und ineinandergreifend eingesetzt.

Beispiel dafür ist die Revitalisierung/Sanierung eines Sees. Es genügt u.U. nicht, nur direkt das Milieu des Wassers zu verbessern. Wenn die unmittelbare Umgebung des Sees mit konventioneller Landwirtschaft betrieben wird, also auch Pestizide, Herbizide, Schwefel, Kupfer etc. ausgebracht werden, wirkt sich dies kontraproduktiv auf das Wasser aus. Es ist also notwendig, zumindest auch die unmittelbare Umgebung bzw. das Milieu des Bodens mit dem Gesamtkonzept der AGROTECHNIK ANDERS zu behandeln, um ein nachhaltiges Ergebnis und eine bleibende Verbesserung der Wasserqualität zu erreichen und erhalten zu können.

Auch andere Ursachen, wie die Einbringung von Schadstoffen naheliegender Industriebetriebe über die Luft oder verunreinigtes Abwasser machen ein Konzept mit ganzheitlichen Überlegungen unabdingbar.

Um Ressourcen zu schonen und zu erhalten, sind also meistens mehrere Komponenten notwendig. Und die Lösung heisst MITWELTTECHNIK ANDERS!